Montag, 27. April 2009

Bückeburg 08 18.07.08

Heute soll es also nach Bübu gehen, hoffendlich wird es besser als der Tag anfing, die ganze Nacht hat es schon geregnet und so blieb es den ganzen Abbau über Irgendwo hat sich in der Nacht das Wasser einen durchschlupf unter die Bodenplane gesucht und hat die Teppiche alle durchweicht . Hoffendlich gibt die Impregnierung bei dem nass zusammengefalteten Zelt jetzt nicht den Geist auf. Also alles zusammenpacken, schnell duschen und ab mit dem Bus zum Bahnhof - Mist, dort stellte ich fest das ich auf dem Platz die Hülsen fürs Zeltgestänge liegen lassen hab. Also Gepäck parken, nochmal zum Campingplatz und dann den nächsten Zug - Ankunft Bübu vermutlich 2 Stunden später als geplant

- wird fortgesetzt -

- Fortsetzung - Heute gibt es anscheinend mal wieder das volle Programm, aber selber Schuld, ich könnte ja schon fast da sein. Statt wie geplant um 10.41 in Husum weiter zu fahren bekomme ich erst eine Verbindung um 13.12 , allerdings statt drei mal umsteigen nur einmal, wenn ... - wird fortgesetzt - tja, das sieht nicht gut aus, der Zug kam mit 8 min Verspätung in Husum rein und fuhr mit +18 weiter, ein Reisender benötigte Notärztliche Hilfe und wurde noch im Zug versorgt. Zur Freude aller hatten wir kurz nach der Abfahrt einen Zwischenstop vor einem gestörten Bü. Ich fürchte meinen Anschluss mit 11min Übergang in Hanover kann ich mir knicken - wird fortgesetzt - hat alles nicht gepasst, war zu spät in Hanover, musste dann einmal mehr umsteigen. Beim einsteigen in die S-Bahn hab ich mir übelst den Rücken verknackst, grade als ich die Kiste reinhebe gehen die Automatik-Türen zu und ich dreh mich weg - aua. Mit Müh und Not bin ich in Bübu aus dem Zug raus und Flo hat mich abgeholt. Schnell Zelt und Sose hingestellt und einen gemütlichen Grillabend gemacht. Immer wieder zwischendurch Regen