Dienstag, 28. April 2009

Gelsenkirchen 25.04.2009

Heute hab ich richtig lange geschlafen, bin erst um halb acht aufgestanden ;) schnell ein wenig Holz klein machen und Wasser für den ersten Kaffee aufsetzen und gaaaanz in Ruhe trinken. Danach das Lager Besucherfertig machen und schnell zu bella Rosa einen Kaffee für die Morgenandacht holen. Dauert auch wieder recht lange und es gibt einiges neues wie z.B. die Heerschau anstatt der Soldauszahlung. Direkt im Anschluss war die Besprechung zur Pest, Eduard und ich werden soweit wir dabei sind Sarah bei der Pestvorbereitung und Durchführung unterstützen.Und dann pünktlich um 13 Uhr war es soweit, der Markt ist offen, es ist MPS.Die Markteröffnung war ein guter Start mit vielen Teilnehmern und gut besucht. Die Aktion das sich Ede mit der Sänfte durch die Gegand tragen lässt gefällt mir nicht wirklich, ist aber bei den Besuchern recht gut angekommen.Nach der Markteröffnung dann Rhiannon und Silentia getroffen und einige schöne Stunden verbracht, bei der Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an Rhiannon für das Mitbringsel. Nach einem kurzen Treffen mit einigen von mittelalterfreunde.de schnell eine kurze Zuberrunde eingelegt - ach herrlich, wie hab ich das vermisst. Viel zu schnell rief wieder die Pflicht in Form der Heerschau, das ganze wirkte wie ein stummer Soldumzug, keiner wusste wirklich was er rufen soll, die Geschichte mit dem Tauziehen ist nicht wirklich mein Ding, aber naja, wenn das Publikum es mag ...zum Glück konnte ich mich ausklinken und mit in die Pestvorbereitung gehen. Im Anschluss hab ich mir dann ganz un-A eine Dose Fertigfutter warm gemacht, irgendwie isk keine Zeit geblieben richtig was zu kochen.Bei der Pest hab ich einen Ausleuchter gemacht und hab so alle Spielszenen mitbekommen, mein Respekt, das war eine Tolle Sache die da gespielt wurde, Teilnehmerbedingt waren auch nicht wirlich viele Fackelträger dabei so das sich wiede das schaurig, düstere Gänsehautfeeling einstellen konnte. Nach einer fast durchweg gelungenen Pest konnte der Abend gemütlich im Zuber bei Schmusi-Spezial und Martinator ausklingen - naja, fast, leider fing es gegen halb eins an zu regnen und es bildete sich im Loch ein Mumpf, zum Glück nich so schlimm, ich bin nicht im Zelt ertrunken.