Montag, 27. April 2009

Heider Marktfieden 2008 13.07.2008

Uiuiui, das Aufstehen war heute morgen nicht ganz einfach, nachdem ich schätzungsweise gegen vier in den Schlafsack gekrochen bin habe ich tatsächlich bis halb elf geschlafen, beim Zähneputzen und Kopf unter den Wasserhahn halten haben mich schon die ersten Touris fotografiert Der erste Kaffee hatte irgendwie keine Wirkung und das Brötchen war echte Quälerei - nie wieder Alkohol !!! Komisch, das hab ich heute Morgen nicht nur einmal gehört. Aber irgendwie hat dieser Vorsatz nicht wirklich lange gehalten, einzig Sabrina schaffte es. Nach dem Frühstück hab ich mir dann einige Strohballen zusammengeschoben, Felle drauf, ich drauf - Verdauungsnickerchen Schaffelle sind mega bequem, sowas brauche ich noch für zu Hause. Gegen zwölf wurd ich langsam wieder munter und auch die meisten 'Heimschläfer' waren eingetrudelt, nur Ina brauchte etwas länger bis zum frühen Abend. Am Abend gingen wir in kleiner Runde wieder Zubern und da war es dann mit meinem guten Vorsatz vorbei, zum zubern gehört einfach ein Bier, oder zwei oder drei ... Der Abend verlief ruhig und harmonisch und um 24:00 Uhr ging der Marktfrieden mit einem schönen Feuerwerk zu Ende. Der Abend endete nach einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer gegen zwei.