Donnerstag, 16. Juli 2009

Bückeburg - die Woche vorher

tja, das ist alles schwierig, eine Woche Bücke und dann wieder alles im Zug mitschleppen? Letztes Jahr war es ja schon Plackerei (ihr erinnert euch vielleicht an meinen verhobenen Rücken) und dieses Jahr hab ich ja noch viel mehr Gerödel. Die Ape läuft immer noch nicht also kurzerhand über einen Arbeitskollegen ein billiges Auto für den Urlaub besorgt, mit anmelden und abholen war schon der halbe Montag weg, gut das ich schon Urlaub hab. Die Woche war mit einkaufen, hämmern, sägen, nähen und sonstigem werkeln angefüllt, es gibt ja so viel zu tun, ein neues Zeltgestänge, ein Banner, eine Trennwand fürs Zelt, ein Fußboden, die Einrichtung und Deko ...
Am Mittwoch Nachmittag hab ich mir mal einige Stunden Auszeit im Freibad verordnet, endlich mal Ruhe um das Markttagebuch für Lich fertig zu schreiben.
Kaum zu glauben was da an Zeug zusammen kommt, am Donnerstag ging das Packen los, schnell waren zwei Holzkisten und fünf Klappkisten voll und dann lagen da noch Stangen, Teppiche, Zelte Felle und sonstiger Kleinkram rum und das soll alles ins Auto???
Also schnell die Rückbank und den Beifahrersitz rausgeschraubt und dann Autotetris gespielt und oh Wunder, es passt aller rein, morgen kann es losgehen.
Irgendwie ist es total ungemütlich im Wohnzimmer, keine Felle, Flokatis, Laternen oder Kerzen, naja, werd heute eh versuchen früh schlafen zu gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen