Donnerstag, 6. August 2009

Bückeburg - Freitag 17.07.09

Ein Auto ist ja schön und gut aber irgndwie fehlt mir die Zeit im Zug zum Markttagebuch schreiben. Mittlerweile ist Köln schon Geschichte und ich muß noch Bübu schreiben. Der Urlaub ist auch mittlerweile um und jetzt lieg ich im Freibad, schreibe blog und muss gleich zur Spätschicht - aber nun wirklich zu

Bückeburg - Freitag 17.07.09

Früh geht der Wecker und ich springe aus den Federn - die Felle haben die Nacht ja schon im gepackten Auto verbracht. Schnell geduscht und angezogen, an der Bude gegenüber Brötchen und Kaffee geholt und ab auf die Autobahn. Trotz Berufsverkehr gut durchgekommen, unterwegs einige male durch dicke Regenschauer gefahren und dann kurz vor neun angekommen.
Während der schnellen 'Hallorunde' fing uns Gisi schon ab und schickte alle die schon da waren zum Turm, aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung begann die Platzverteilung ausnahmsweise schon um 9:00 Uhr.
Wie geplant bekam ich einen Waldplatz neben der 'Lageroma' und begann schnell mit dem Aufbau - und es kam wie es kommen musste, der Himmel verfinsterte sich immer mehr und mitten im Zeltaufbau gab es übelsten Regen, da ging garnichts mehr außer Zelt liegen lassen und im Auto abwarten. Nach etwa 20 Minuten - der Autositz war nun genau so nass wie ich - riß der Himmel auf und es blieb für den Rest des Tages trocken. Recht zügig verlief dann auch der Aufbau, selbst der Boden war fix zusammengebaut und passte wunderbar ins Zelt :)



irgendwann trudelten auch Sanni und Franzi ein die am ersten Wochenende bei mir einen Unterschlupf gefunden haben.
Nachdem alles stand ging es fix los un Getränke und Grillgut einzukaufen. Die Heerlagerbesprechung daurte ungewöhnlich lange, über eine Stunde, unter anderem wurde kundgetan das es kein Feuerholz gibt und dieses im Wald selber zu sammeln ist.
Spät am Abend, früher als erst geplant, traf Sam ein *freu* und es wurde noch ein gemütlicher Abend bevor wir in den Fellen verschwanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen