Donnerstag, 13. August 2009

MPS Köln, Samstag 01.08.2009

*blinzel*
so hell? hmm, da scheint die Sonne zu scheinen, mal nachsehen - uff, die Sonne knallt schon richtig, also raus aus den Fellen und erst mal zum wachwerden in den See hüpfen.
Nach dem Frühstück wieder in den Supermarkt fahren, noch mal Altbier kaufen *fg* und alles frisch für die gefüllten Paprika. Passend zur Marktbesprechung wieder zurück und dort ließ Gisbert dann die Bombe platzen, ab nächstem Jahr hätten sich die Heerlager an seinen steigenden Unkosten für Platzmiete, Holz und Stroh zubeteiligen und achja, so ganz nebenbei könnte es passieren das aufgrund seiner Fehlplanung einige Heerlager in Telgte wegen Platzmangel nicht aufbauen können und dann halt wieder nach Hause fahren müssen Surprised
Ihr könnt Euch vorstellen das diese Mitteilung wie eine Bombe eingeschlagen ist und die Stimmung der Heerlager an diesem Wochenende ziemlich mies war Sad
Obwohl diese Geschichte immer wieder Tagesthema war nahm der Tag seinen normalen Verlauf, pünktlich versammelten wir uns zur Markteröffnung bei der Horres in einem knappen Engelskleidchen mit Flügeln auftrat und schon mal Werbung für die Gay-Olympiade 2010 in Köln machte.
Der Tag verging wie im Fluge, immer zwischendurch wenn das Kochen grade die Zeit ließ ging es zu einer schnellen Marktrunde, zur Pestvorbereitung oder auch zum zubern. Trotz aller verzögerungen waren dann tatsächlich mal die Paprikas und der Reis fertig und haben auch ganz gut geschmeckt. Am frühen Abend hab ich mal eine gemütliche Lagerwache gemacht und die beiden zum Marktbummel gescheucht Wink



Wie schon in Bübu fand auch in Köln die Pest erst nach dem Nachtkonzert statt, also mal wieder reichlich spät. Trotz aller Probleme mit umgesetzten Stationen ist das ganze bei den Besuchern anscheinend gut angekommen und man traf sich im Anschluss zum Nachtbaden im See. Da Flo und Manja schon in am schlafen waren besuchte ich noch Mc Lean bei denen ich mal wieder versackt bin Wink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen