Mittwoch, 21. Oktober 2009

Quirinus Münster Neuss - Samstag 10.10.2009

nach langem hin und her hab ich mich doch recht kurzfristig dazu durchgerungen nach Neuss zu fahren. Die ganze Woche vorher hat sich fast stündlich die Wettervorhersage geändert so das Rhiannon und ich beschlossen haben das ganze kurzfristig am Samstag Morgen zu klären. Also ging es dann kurzentschlossen nach Bochum - unterwegs der erste heftige Regenschauer - um dort Haydee abzuholen und dann nach Neuss. Dort angekommen fanden wir auch recht schnell einen freien Parkplatz der erfreulicherweise sogar Samstag Nachmittags kostenlos war. Gemütlich ging es durch die Fußgängerzone Richtung Münster auf dessem Vorplatz ein Teil des Mittelaltermarktes aufgebaut war. Schnell war eine Runde gemacht bei der man sogar einige wenige bekannte Händler traf und es ging zum zweiten Teil seitlich neben dem Dom. Dort befand sich auch die Bühne auf der grade eine Gruppe Musici ihre Künste zu Gehör brachten. Auf einer winzigen Grünfläche in diesem Bereich stand ein Heerlager - die Leute taten mir echt leid, dort würd ich nicht aufbauen wollen. Zwischenzeitlich trafen wir auch Vredune, Silentia und Ulf von Schellenberg mit denen natürlich ein Plausch gehalten wurde. Da man halt einmal da war und das Domjubiläum der Grund für den Markt war haben wir und den Bau mal angesehen - nichts besonderes, eine alte Kirche wie andere auch ;) aber der Zeitpunkt war günstig gewählt, plötzlich wurde es richtig voll in dem Tempel - Petrus hat die Schleusen geöffnet und trieb seine Schäflein in den Tempel Määäääää
Zum Aufwärmen ging es auf einen Kaffee in die dortige Lokalität. Nach einer abschließenden schnellen Runde ging es wieder auf die Autobahn nach Bochum und dann nach Essen.
Irgendwie sind solche Märkte innerhalb von Städten nicht so der Bringer, es sei denn das die Umgebung wirklich dazu passt wie z.B. Bad Säckingen oder Bad Schussenried.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen