Mittwoch, 26. Mai 2010

Krähenlager Nübel 2010 - Mittwoch 12.05.2010

Krähenlager Nübel 2010 - Mittwoch 12.05.2010

*der Wecker macht Radau*
*blinzel*
5 Uhr *gähn* dann mal langsam aufstehen und für die Arbeit fertig machen
*gäääääääähn*
irgend etwas stimmt nicht
Richtig, heut hab ich ja frei, aber warum macht dann dieser blöde Wecker so einen Heidenlärm? Oh ja, heut seh ich ja die Krähen wieder, es geht nach Nübel zum Probelager.
Schnell aus dem Bett, Kaffee aufsetzten und unter die Dusche springen, anziehen, Brote schmieren und die letzten Kleinigkeiten ins Auto packen. Um kurz nach sechs bin ich auf der Autobahn und schaukel in aller Ruhe Richtung Norden. Bis auf einige Kilometer zähfließenden Verkehr bei Bremen und etliche Baustellen komme ich gut durch, etwas später und ich hätte ganz übel im Gafferstau gestanden.
Gegen Mittag ist Nübel erreicht und wie vermutet ist noch niemand da und wenn ich mir das Wetter mit kaltem Wind und Nieselregen ansehe wünsche ich mir eigentlich auch grade wo anders zu sein. Aber egal, ich bin hier, die Krähen und Divos kommen auch noch und wir werden ein schönes Wochenende haben. Mit Thies der inzwischen angekommen ist werden alle organisatorischen Dinge geklärt und schnell werden die Zelte im Windschutz aufgebaut. Nach und nach trudeln auch die anderen ein und mit vereinten Kräften werden die Sonnensegel als Windschutz am Pavillon gespannt und die Feuerstelle gereinigt. Bei dem Wetter kommt auch noch eine Feuerschale unter das Dach, irgendwie muss man es ja warm bekommen.





Nach dem Aufbau ging es gemeinsam zum einkaufen, Verpflegung für den Abend und alles für den nächsten Tag musste her, der Donnerstag ist ja schließlich ein Feiertag - und das merkt man, die Leute kaufen wie die Wilden, als ob die Geschäfte nicht nur einen Tag sondern eine ganze Woche geschlossen sind.
Nach einer großen Grillrunde und einem nicht wirklich langem zusammensitzen treibt uns das ungemütliche Wetter in die Zelte, zum Glück ist es dort kuschelig warm, also schnell ab in die Felle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen