Sonntag, 24. August 2014

fast wie nach Hause kommen

Schlossfest im Wasserschloss Senden


dieses Jahr hatte ich das Glück von Ars Westfalica eine Zusage zum Schlossfest Senden zu bekommen. Ganz entspannt und (fast) ausgeschlafen ging es also Freitag Morgen zum ersten Mal nach Senden und plötzlich bei der Ankunft auf dem Plan war es wieder da, das Gefühl nach Hause zu kommen. Früher hatte ich das auf fast jedem besuchten Markt, man kannte viele Heerlagerleute, Händler, Versorger und viele vom Orgateam. Man begrüßte sich (endlich wieder ganz normale Leute ;) ), tauschte sich aus und verbrachte gemeinsam ein schönes Wochenende. Leider blieb dieses gute Gefühl bei manch einer Veranstaltung auf der Strecke, geänderte Konzepte ließen liebgewonnene Leute wegbleiben und die 'neuen' passten eher zum neuen Konzept und waren auf eine andere Art 'normal' und der ganze Umgang miteinander ist anders geworden. Aber umso schöner das es Veranstaltungen gibt wo das alles noch passt :)

Aber zurück zu dem Markt von dem ich berichten will, die Location ist klein und fein, einfach nur schön, ein kleines Wasserschloss (was leider grade vor sich hinrottet und verfällt) mit Baumbestandenen Wiesenflächen ringsum.



Zügig war das Lager aufgebaut und eingerichtet und es ging zum einkaufen in den Ort, leider dieses Mal alleine, Svana musste arbeiten. Vollgepackt mit der Verpflegung fürs Wochenende - ja, ich geb ja zu soviel war es nicht weil ich mir das Tavernenfrühstück gegönnt habe - zurück zum Plan wo mich schon mein vom Murphy geplagter Lieblingsherzog samt Kaffemagd erwartet und dringend ein shoppingtaxi brauchte ;) ich erspare es mir das Leid der Sollicher hier zu schildern und verweise einfach auf den herzöglichen Bericht.

Aber bevor ich mit meinem Bericht fortfahre einige Impressionen vom Gelände














Wie auf dem letzten Bild zu sehen ist hatte ich Harfenmusik im Lager. Am Samstag vormittag setzte sich eine Besucherin gegenüber unter einen Baum umd fing an Harfe zu spielen, da die Wiese noch nicht trocken war bot ich ihr eine Sitzkiste unter meinem Sonnensegel an.



Auch in Senden hatte ich parrallel Brettchen- und Kammweben aufgespannt und und konnte so immer wieder den interessierten Besuchern beide Techniken erklären, zu meiner Freude endlich wieder viele interessierte Leute, da macht das ganze doppelt Spass :)



Und direkt noch etwas was mich besonders gefreut hat, "der Schatz im Heerlager" wurde zum ersten mal gefunden. Das Team Landschildkroete hatte diesen cache schon länger auf der Beobachtungsliste und hat gewartet das die "Dose" mal in ihrer Nähe ist und in Senden haben sie die Gelegenheit genutzt und sind extra wegen dem Cache auf dem Markt gekommen, wie sie sagten das erste mal überhaupt das sie einen Mittelaltermarkt besucht haben und es scheint ihnen gefallen zu haben :) Gratulation zum FTF!



Am Sonntag hab ich eine Fotorunde über den Markt geschafft und habe euch ein paar Bilder aus den Heerlagern mitgebracht

















Viel zu schnell war dieses Wochenende vorbei und es ging an den Abbau und was soll ich euch sagen...
natürlich, Zelt und Sonnensegel durften zu Hause erstmal wieder auf die Leine weil es im Abbau wieder mal einen Regenschauer gab. Aber der Regen konnte das Wochenende nicht vermiesen, es war einfach schön und ich hoffe nächstes Jahr wieder dabei zu sein mit dem Gefühl nach Hause zu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen